• definitivkreativ

Folge 32: Bildbearbeitung – Lieblingsprogramme

Oft werde ich gefragt wie und wo ich meine Bilder bearbeite und in dieser Folge gebe ich einen kleinen Einblick in meine Bildbearbeitung aber vor allem auch in meine Lieblingsprogramme.




AM COMPUTER:

Adobe Photoshop

Mein absolutes Lieblingsprogramm am Computer und darin brauche ich vor allem die Gradationskurve. Dies wurde mir auch schon sehr früh immer wieder gesagt, dass die Gradationskurve eigentlich so gut wie alles kann. Und deshalb wird bei jedem Bild zuerst mal der Weiss-, dann der Schwarzpunkt und schlussendlich der Mittelton eingestellt. Dann kommt meistens die Selektive Farbkorrektur zum Spiel um noch einige Farben zu optimieren, aber diese Korrektur funktioniert bei reinen bis zu wenig verschmutzen Tönen. Bei einem braunen Grün wird es da schon schwierig und dann wird eine Maske/Pfad benötigt


Adobe Bridge/Camera RAW (Dateien aus der Spiegelreflexkamera wie JPGs werden über Bridge geöffnet)












Adobe Lightroom Immer noch nicht mein Lieblingsprogramm für die klassische, farbtreue Bildbearbeitung, aber für Fotoshootings nichts schlechtes. Vor allem aber auch wegen den Presets die man dort verwenden kann (ja ich weiss in Camera RAW auch) und die man dort erstellen kann. Die Presets verwende ich aber wenn dann im LR und nicht über Camera Raw. Für Hochzeitsshooting gefällt mir Lightroom aber doch schon ziemlich gut.


AM HANDY:

Snapseed Am Handy ist ganz klar Snapseed mein absolutes Lieblingsprogramm und zwar weil es nur wenige sogenannte Filter hat und sonst alles angepasst werden kann. Dort verwende ich meistens: – Farbabstimmung (Helligkeit, Kontrast, Sättigung, Ambiance, Spitzlichter, Schatten, Wärme) – Details (Klarheit sowie Schärfe) – Kurven (fast wie Gradationskurven im PS) – Perspektive (Hier können verzogene Bilder bearbeitet werden) – HDR Scape (HDR mit nur einer Aufnahme und die Filterstärke ist anpassbar) – Reparieren (fast wie Retuschieren im PS, meistens nicht schlecht)

Auf was sollte man achten? – Immer auf den Weisspunkt wenn man ein naturgetreues Foto haben will – Bei gleichen Bildern gilt für mich der gleiche Weisspunkt sowie die gleiche Farbtemperatur

Was sollte man verhindern? – Bei Selfies z.B. nicht übertreiben mit Gesichtskorrekturen und falschen Wimpern, … – Überall sollte einfach nicht übertrieben werden und nicht zu viele Filter auf einmal verwendet werden

14 Ansichten1 Kommentar

PER E-MAIL ABONNIEREN

© 2020, Definitiv Kreativ, Zürich